Pressemitteilung

Hankook Winter i*cept RS3: Neuauflage des Erfolgsreifens für die kalte Jahreszeit
  • PKW / SUV

Hankook Winter i*cept RS3: Neuauflage des Erfolgsreifens für die kalte Jahreszeit

  • Nachfolger des mehrfach ausgezeichneten Hankook Winter i*cept RS2
  • Neues Profildesign und weiterentwickelter Materialmix
  • Exzellente Wahl für Kompakt- und Mittelklasse-Fahrzeuge

Neu-Isenburg, Deutschland, 01. September 2022 – Kürzere Bremswege auf verschneiter Fahrbahn sowie bessere Handling-Eigenschaften auf vereister und nasser Strecke: Der neue Winter i*cept RS3 ist der weiterentwickelte Nachfolger des mehrfach ausgezeichneten Winters i*cept RS2. Dank des Einsatzes neuester Technologien übertrifft das neue Modell den erfolgreichen Vorgänger in sämtlichen Eigenschaften und bietet so noch mehr Sicherheit im Alltag. Der Hankook Winter i*cept RS3 ist damit eine exzellente Wahl für alle gängigen Kompaktmodelle und kompakte SUV.

Der Hankook Winter i*cept RS3 ist auf dem europäischen Markt in 71 Dimensionen von 14 bis 17 Zoll bestellbar, darunter bereits vier mit Notlaufeigenschaften (HRS = Hankook Runflat System).

Verschneite Straßen stellen eine Herausforderung für Autofahrer wie für Reifen dar. Durch den Einsatz von neuen Mikrokanten konnten die Entwickler den Schulterbereich des Winter i*cept RS3 vergrößern und damit sowohl Traktion als auch Seitenführung bei Kurvenfahrten auf Schnee verbessern. Das neue umgekehrte V-Profil und die neuen 3D-Lamellen sorgen zudem für stabileres Bremsverhalten und kürzere Bremswege auf verschneiter Straße. Im direkten Vergleich bietet der Winter i*cept RS3 bis zu vier Prozent kürzere Bremswege auf verschneiter Straße gegenüber dem Vorgängerprofil. Die Minimierung der Blockbewegungen, die durch die sägezahnförmigen 3D-Lamellen erreicht wird, spielt ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Verbesserung von Grip und Bremsleistung.

Für mehr Sicherheit auf vereisten Strecken verbesserten die Entwickler beim Winter i*cept RS3 darüber hinaus die Profilsteifigkeit. Interne Tests zeigen, dass die Profilblöcke im Vergleich zum Winter i*cept RS2 horizontal um ein Prozent und vertikal sogar um drei Prozent steifer wurden. Autofahrer profitieren so von deutlich mehr Grip auch auf Eis.

Verbesserte Aquaplaning-Technologien

Darüber hinaus kommen beim Winter i*cept RS3 verschiedene Technologien zur effektiven Drainage zum Einsatz, die auch bei regennasser und matschiger Fahrbahn ein hohes Maß an Fahrstabilität gewährleisten. Neben den breiten V-förmigen Profilrillen sind die einzelnen Blöcke auf der Oberfläche ebenfalls von kleinen Rillen durchzogen. Wasser lässt sich dadurch schnell ableiten und das Risiko von Aquaplaning verringert sich spürbar. Auch das neu eingesetzte, überlagernde W-Profilmuster unterstützt diesen Effekt und ermöglicht so eine bessere Lenkkontrolle bei Regen.

Durch die neue Generation des „Aqua Pine Compound“ konnten die Entwickler zudem die Bremswege auf nasser Fahrbahn verkürzen. Üblicherweise geht die Verwendung von Voll-Silica-Mischungen auf Kosten der Laufleistung des Reifens; der neue Materialmix auf Basis von Naturharzen überwindet jedoch diesen Zielkonflikt und schafft es, den Abrieb zu reduzieren und gleichzeitig die Bremswirkung zu erhöhen. Der Winter i*cept RS3 ermöglicht daher bis zu sieben Prozent kürzere Bremswege auf nasser Fahrbahn und bietet trotzdem eine um bis zu zehn Prozent höhere Laufleistung als sein bewährter Vorgänger. Der neue Materialmix sorgt zudem für eine verbesserte Verbindung zwischen Reifen und Straße, was den Schlupf reduziert und ebenfalls die Laufleistung erhöht.

Vorgänger mehrfach ausgezeichnet

Der neue Winter i*cept RS3 wurde als verbesserte Version des Vorgängermodells Winter i*cept RS2 entwickelt, der im Winterreifentest der Auto Zeitung 2020 das Prädikat „sehr empfehlenswert“ erhielt. Im selben Jahr erhielt der Winter i*cept RS2 auch die höchste Bewertung von Auto Express (Großbritannien) und dem ADAC für seine exzellenten Handling-Eigenschaften, seine starke Traktion sowie seine sehr guten Werte auf trockener und nasser Fahrbahn.

„Reifenprodukte anzubieten, mit denen wir die Sicherheit des Fahrers auf der Straße gewährleisten, hat für uns oberste Priorität. Dafür investieren wir kontinuierlich in Forschung und Entwicklung, um stets die neuesten Technologien am Markt anbieten zu können“, so Sanghoon Lee, Präsident von Hankook Tire Europe. „Wir sind daher zuversichtlich, dass der neue Winter i*cept RS3 die hohen Erwartungen unserer Kunden ebenfalls erfüllt.“

Um Winterreifen von höchster Qualität anbieten zu können, betreibt Hankook Tire sein Testgelände Technotrac in Ivalo, Finnland. Dort hat das Unternehmen ideale Voraussetzungen, um die Ergebnisse von Forschung und Entwicklung unter verschiedenen winterlichen Bedingungen ausgiebig zu testen – eine perfekte Grundlage, für die Entwicklung und Produktion von Reifen, die bei Eis und Schnee perfekt funktionieren.

Hankook fertigt weltweit innovative Hochleistungsradialreifen im Premium-Segment für Pkw, SUVs, Geländewagen, Leicht-Lkw, Wohnmobile, Lkw, Busse und den automobilen Motorsport (Rundstrecke/ Rallye).

Das Unternehmen investiert kontinuierlich in Forschung und Entwicklung, um seinen Kunden stets höchste Qualität in Verbindung mit technologischer Exzellenz zu bieten. In weltweit fünf Entwicklungszentren und acht Groß-Fabriken entwickelt und produziert Hankook Tire Bereifungslösungen, die speziell auf die Anforderungen und Ansprüche regionaler Märkte zugeschnitten sind. In Europa findet die Reifenentwicklung für die lokalen Märkte und die Erstausrüstung nach Maßgabe führender Europäischer Fahrzeughersteller im Hankook Technikzentrum Hannover/Deutschland statt. Produziert werden die Reifen unter anderem in der hochmodernen europäischen Fabrik des Unternehmens in Rácalmás/Ungarn, die 2007 eingeweiht wurde und kontinuierlich erweitert wird. Derzeit produzieren dort rund 3.000 Beschäftigte bis zu 19 Millionen Reifen pro Jahr für Pkw, SUVs und Leicht-Lkw.

Die Europa- und Deutschland-Zentrale des Reifenherstellers befinden sich in Neu-Isenburg bei Frankfurt am Main. In Europa unterhält Hankook weitere Niederlassungen in Frankreich, Großbritannien, Italien, den Niederlanden, Österreich, Polen, Russland, Schweden, Serbien, Spanien, der Tschechischen Republik, der Türkei, Ungarn und der Ukraine. Hankook Reifen werden direkt über regionale Distributoren in weitere europäische Länder vertrieben. Weltweit beschäftigt das Unternehmen 20.000 Mitarbeiter und liefert seine Produkte in 160 Länder. Führende Automobilhersteller vertrauen in der Erstausrüstung auf Bereifungen von Hankook. Etwa 34 Prozent des globalen Umsatzes erzielt das Unternehmen innerhalb Europas und der GUS. Hankook Tire ist seit 2016 im renommierten Dow Jones Sustainability Index World (DJSI World) vertreten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hankooktire-mediacenter.com oder www.hankooktire.com


Hankook Tire Europe GmbH | Corporate Communications Europe/CIS | Siemensstr. 14, 63263 Neu-Isenburg | Germany

alle Pressemitteilungen

Ansprechpartner

Felix Kinzer

Felix Kinzer

Director Corporate Communications Europe and CIS

Fon: +49 (0) 6102 8149-170

f.kinzerthou-shalt-not-spamhankookreifen.de

Larissa Büsch

Larissa Büsch

PR Manager Corporate Communications

Fon: +49 (0) 6102 8149-173

l.bueschthou-shalt-not-spamhankookreifen.de

Lisa Schmid

PR Manager Corporate Communications

Fon : +49 (0) 6102 8149-172

l.schmidthou-shalt-not-spamhankookn.com

Stefan Prohaska

Stefan Prohaska

Public Relations

Fon: +49 (0) 6102 8149-171

s.prohaskathou-shalt-not-spamhankookreifen.de

Annika Malcherek

Annika Malcherek

Digital Lead Corporate Communications

Fon: +49 (0) 6102 8149-176

a.malcherekthou-shalt-not-spamhankookreifen.de

Rickard Odendaal

Digital Communications

Fon: +49 (0) 6102 8149-175

r.odendaalthou-shalt-not-spamhankookn.com

Pressemeldungen abonnieren

Downloads