Pressemitteilung

Hankook & Company unterzeichnet Vereinbarung mit Korea Advanced Institute of Science and Technology zum Aufbau einer Daten-Infrastruktur-Plattform
  • Unter­nehmen

Hankook & Company unterzeichnet Vereinbarung mit Korea Advanced Institute of Science and Technology zum Aufbau einer Daten-Infrastruktur-Plattform

Hankook & Company und das Korea Advanced Institute of Science and Technology (KAIST) weiten ihre Zusammenarbeit aus, um eine auf offenen Daten basierende Plattform zu schaffen. Beide Partner bringen ihre digitalen Fähigkeiten in vollem Umfang ein, um die Partnerschaft als ein beispielhaftes Win-Win-Modell für die Zusammenarbeit zwischen Universitäten und Unternehmen zu etablieren. Darüber hinaus sind Pilotprogramme durch Tochtergesellschaften von Hankook & Company geplant, welche die Data-Sharing-Plattform nach deren Fertigstellung nutzen werden.

Seoul, Korea / Neu-Isenburg, Deutschland 22 Juli, 2021 – Hankook & Company Co., Ltd., die Holding-Gesellschaft von Hankook Tire & Technology Co., Ltd., hat mit dem KAIST College of Engineering eine Vereinbarung zum Thema „Symbiotic Transformation for AI-infused Reality (STAR)“ getroffen. Die Partnerschaft dient dem Aufbau einer Daten-Infrastruktur-Plattform und soll die Zusammenarbeit in der Forschung für das Post-AI-Zeitalter stärken.

KAIST ist die führende Universität für Wissenschaft und Technologie in Südkorea. Das „STAR“-Projekt wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, eine innovative, offene Datenplattform, in Einklang mit dem Wandel zu einer datenzentrierten Gesellschaft, zu schaffen. Hankook & Company und KAIST sind sich über die Notwendigkeit einer neuen Wertschöpfung im Bereich der Datenerfassung und -analyse sowie der gemeinsamen Nutzung der Ergebnisse einig.

Im Rahmen der Partnerschaft unterstützt Hankook & Company KAIST bei der Vorbereitung einer virtuellen und einer real-virtuellen Symbiose-Testumgebung sowie beim Aufbau einer konvergenten Data-Cloud-Sharing-Plattform, die das KAIST College of Engineering vorantreibt. Hankook & Company möchte dieses Projekt durch den vollen Einsatz seiner digitalen Fähigkeiten als systemisches und für beide Seiten vorteilhaftes Modell für die Zusammenarbeit zwischen Industrie und Hochschulen fördern.

In der Zwischenzeit werden die wesentlichen Tochtergesellschaften von Hankook & Company, darunter auch Hankook Tire, Pilotprogramme zur Förderung von Smart Life, Smart Factory und Smart Mobility unter Nutzung der Data-Sharing-Plattform durchführen, sobald das Projekt abgeschlossen ist. Hankooks Tochtergesellschaften streben Kooperationsmöglichkeiten in verschiedenen Bereichen an. Dazu zählen etwa Echtzeit-Analysen von Straßenverkehrsdaten im Umweltbereich und die Nutzung von realen Fahraufzeichnungen und Daten von Verkehrsunfällen, die in der Reifenforschung und -entwicklung gesammelt wurden.

Hankook & Company und KAIST arbeiten bereits seit längerer Zeit zusammen und haben gemeinsam einige bemerkenswerte Erfolge erzielt. So gründeten sie 2019 ein Joint Venture mit dem Namen HK-KAIST Digital Innovation Center und treiben seitdem Forschung, Entwicklung und digitale Technologiekompetenz durch digitale Transformation voran. Im Mai dieses Jahres verlängerten sie die Vereinbarung, um den Betrieb des Zentrums fortzuführen und weiter an der gemeinsamen Studie zu arbeiten, die dazu beiträgt, künftige Wachstumsmotoren und technologiebasierte Innovationsmöglichkeiten sicherzustellen.

„Durch die kontinuierliche Demonstration von Best Practices für eine Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Industrie, von der beide Seiten profitieren, stellen Hankook & Company und KAIST ein beispielhaftes Win-Win-Modell dar“, so Seyeol Ryu, Executive Director des Digital Strategy Teams von Hankook & Company. „Wir werden auch weiterhin alles daransetzen, die Forschungskapazitäten im Bereich digitaler Zukunftstechnologien zu stärken.“

„Wenn wir durch die gemeinsame Nutzung von Daten eine experimentelle Testplattform innerhalb des Metaverse (Konvergenz von virtueller Welt und Realität) aufbauen können, die die Zusammenarbeit zwischen Industrie und Hochschulen bei der Entwicklung neuer Technologien beschleunigt, wird uns dies wiederum ermöglichen, vor Ort industrielle Trainingsprogramme zur Förderung von Talenten für die Post-AI-Ära anzubieten. Dies ist eine hervorragende Gelegenheit für die beteiligten Universitätsforscher und Unternehmen, die nächste Stufe zu erreichen und ihre Kompetenzen weiter auszubauen“, so Dongman Lee, Dekan des KAIST College of Engineering.

 

Bildtext: Seyeol Ryu, Geschäftsführer des digitalen Strategieteams von Hankook & Company (links), und Dongman Lee, Dekan des KAIST College of Engineering (rechts), bei der Unterzeichnung der Absichtserklärung zum "STAR-Projekt".

Hankook fertigt weltweit innovative Hochleistungsradialreifen im Premium-Segment für Pkw, SUVs, Geländewagen, Leicht-Lkw, Wohnmobile, Lkw, Busse und den automobilen Motorsport (Rundstrecke/ Rallye).

Das Unternehmen investiert kontinuierlich in Forschung und Entwicklung, um seinen Kunden stets höchste Qualität in Verbindung mit technologischer Exzellenz zu bieten. In weltweit fünf Entwicklungszentren und acht Groß-Fabriken entwickelt und produziert Hankook Tire Bereifungslösungen, die speziell auf die Anforderungen und Ansprüche regionaler Märkte zugeschnitten sind. In Europa findet die Reifenentwicklung für die lokalen Märkte und die Erstausrüstung nach Maßgabe führender Europäischer Fahrzeughersteller im Hankook Technikzentrum Hannover/Deutschland statt. Produziert werden die Reifen unter anderem in der hochmodernen europäischen Fabrik des Unternehmens in Rácalmás/Ungarn, die 2007 eingeweiht wurde und kontinuierlich erweitert wird. Derzeit produzieren dort rund 3.000 Beschäftigte bis zu 19 Millionen Reifen pro Jahr für Pkw, SUVs und Leicht-Lkw.

Die Europa- und Deutschland-Zentrale des Reifenherstellers befinden sich in Neu-Isenburg bei Frankfurt am Main. In Europa unterhält Hankook weitere Niederlassungen in Frankreich, Großbritannien, Italien, den Niederlanden, Österreich, Polen, Russland, Schweden, Serbien, Spanien, der Tschechischen Republik, der Türkei, Ungarn und der Ukraine. Hankook Reifen werden direkt über regionale Distributoren in weitere europäische Länder vertrieben. Weltweit beschäftigt das Unternehmen 20.000 Mitarbeiter und liefert seine Produkte in über 180 Länder. Führende Automobilhersteller vertrauen in der Erstausrüstung auf Bereifungen von Hankook. Etwa 34 Prozent des globalen Umsatzes erzielt das Unternehmen innerhalb Europas und der GUS. Hankook Tire ist seit 2016 im renommierten Dow Jones Sustainability Index World (DJSI World) vertreten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hankooktire-mediacenter.com oder www.hankooktire.com


Hankook Tire Europe GmbH | Corporate Communications Europe/CIS | Siemensstr. 14, 63263 Neu-Isenburg | Germany

alle Pressemitteilungen

Ansprechpartner

Felix Kinzer

Felix Kinzer

Director Corporate Communications Europe and CIS

Fon: +49 (0) 6102 8149-170

f.kinzerthou-shalt-not-spamhankookreifen.de

Larissa Büsch

Larissa Büsch

PR Manager Corporate Communications

Fon: +49 (0) 6102 8149-173

l.bueschthou-shalt-not-spamhankookreifen.de

Lisa Schmid

PR Manager Corporate Communications

Fon : +49 (0) 6102 8149-172

l.schmidthou-shalt-not-spamhankookn.com

Stefan Prohaska

Stefan Prohaska

Public Relations

Fon: +49 (0) 6102 8149-171

s.prohaskathou-shalt-not-spamhankookreifen.de

Annika Malcherek

Annika Malcherek

Digital Lead Corporate Communications

Fon: +49 (0) 6102 8149-176

a.malcherekthou-shalt-not-spamhankookreifen.de

Rickard Odendaal

Digital Communications

Fon: +49 (0) 6102 8149-175

r.odendaalthou-shalt-not-spamhankookn.com

Pressemeldungen abonnieren

Downloads

Hankook & Company unterzeichnet Vereinbarung mit Korea Advanced Institute of Science and Technology zum Aufbau einer Daten-Infrastruktur-Plattform

Seyeol Ryu, the executive director of Hankook & Company digital strategy team(left) and Dongman Lee, Dean of KAIST College of Engineering(right) at the 'STAR Project' MOU signing ceremony.

File size: 986 KB